Direktvergleich der 3D-Druck-Verfahren

Kunststoff 3D-Drucker

Die erstellten Kunststoffteile können es, was Präzision, Materialeigenschaften, Details und Oberflächenfinish angeht, mit der Qualität von Spritzgussverfahren aufnehmen. Sie können Ihre Bauteile vor der eigentlichen Fertigung in Originalgröße auf Form, Paßform und Funktion überprüfen, wodurch kostspielige Änderungen an der Fertigung vermieden und die Zeitspanne bis zur Markteinführung verkürzt werden können.

  • robuste Kunststoffteile
  • Qualität von Spritzgussverfahren
  • filigrane Funktionsmodelle
  • Ideal für Kleinserien
  • hochfest, flexibel
  • außergewöhnliche Oberflächengüte

Polymergips 3D-Drucker

Der Druck erfolgt mittels eines Pulverschichtverfahrens. Die gewünschten Objekte werden Schicht für Schicht aufgebaut. Unterschiedliche Teile lassen sich nebeneinander oder auch übereinander im Bauraum platzieren und in einem Arbeitsgang drucken.

  • 5 bis 10 mal schneller als Kunststoffdrucker
  • vollfarbige Anschauungsmodelle bis 390.000 Farben
  • preiswerte und schnelle Fertigung
  • Landschafts- und Stadtmodelle
  • Texturen und Bilder direkt auf das Modell drucken
  • sehr geringe Betriebskosten